Wer wir sind, was wir können

Bestimmt sind sie interessiert daran zu wissen, weshalb wir uns der Arbeit mit Mensch-Hund Teams verschrieben haben… Zurecht! Auf dieser Seite stellen wir uns euch gerne vor. Lernen sie unseren Leitfaden kennen und erfahren sie mehr über unsere Kompetenzen.

Philosophie

Bei Natürlich-Hund stehen Mensch und Hund im Mittelpunkt! Wir erziehen Hunde auf Basis einer sicheren Bindung zu ihrer Bezugsperson und arbeiten immer individuell und beziehungsorientiert, jedem Mensch-Hund Team angepasst. Wir sind der Überzeugung, dass Hunde (ähnlich wie wir Menschen) über ein Bewusstsein verfügen, Gefühle haben, eine Persönlichkeit entwickeln können, bindungs- und beziehungsfähig sind sowie psychische, geistige und körperliche Bedürfnisse haben. Alle diese Komponenten begleiten uns in jedem Training, um die verschiedensten Teilnehmer auf ihrem einzigartigen Weg begleiten zu können.

Bei unerwünschtem Verhalten des Hundes wird dieses nicht einfach unterdrückt. Gemeinsam mit der Bezugsperson des Hundes suchen wir den Grund für die Problematik auf und begleiten den Menschen auf dem Weg, den Hund besser zu verstehen und das Thema «an der Wurzel» anzupacken. Wir lehnen psychische und physische Gewalt ab und arbeiten deshalb nicht mit Hilfsmittel wie Leckerchen, Klapperdose oder Spritzpistole etc. Denn das Wohl jedes Lebewesens liegt uns am Herzen.

Sinnhaftigkeit ist ein weiterer Bestandteil unserer Arbeit mit Mensch-Hund Teams. Sinnhaftigkeit in der gemeinsamen Beschäftigung und der Vorgehensweisen zu erkennen, ermöglicht dem Hund sich ernsthaft an der Bezugsperson zu orientieren und vermittelt ihm Sicherheit und Vertrauen. Gegenseitiges Vertrauen führt dazu, dass die Orientierung aneinander auch in ungewohnten Situationen nicht abreißt.

Inhaber & Geschäftsführer
Hundeerziehungsberater (HEB)
SKN Ausbildner (08/0007)
Treibballtrainer
Netzwerk für Kynogogik® e.V.

Nicht Immer zählten Hunde zu meinen engen Freunden, doch dies änderte sich schlagartig, als ich das Glück hatte mit einem Vierbeiner zusammen zu leben. Darauf folgten unzählige Aus- und Weiterbildungen bei diversen Referenten zu verschiedenen Themen rund um den Hund sowie die Mensch-Hund Beziehung.

Geboren wurde ich im August 1982 in Basel. Bald nach meiner Geburt zog meine Familie jedoch mit mir ins Emmental um, wo ich anschliessend auch aufwuchs. Respektvoller Umgang mit jeglichen Lebewesen war für mich schon früh ein wichtiger Leitfaden.

Im Jahr 2011 startete ich die Ausbildung zum zert. Treibballtrainer. Dann, 2012, begann ich meine Ausbildung zum zert. Hundeerziehungsberater (HEB) und anschliessend zum SKN Ausbildner. Ich bin der Überzeugung dass ein Leben lang gelernt wird. Deshalb besuche ich regelmässig Weiterbildungen, damit ich Mensch und Hund nach den aktuellsten Erkenntnissen unterstützen kann.

Heute begleitet mich «Raqin», der Zauberer, ein Rhodesian Ridgeback Rüde durchs Leben. Ein Hund, welche mich immer wieder vor neue Herausforderungen stellt, welche ich gerne mit ihm zusammen meistere und dabei stets neues lernen darf.

Freie Mitarbeiterin
Tierkinesiologin NGL
Beraterin für Kynogogik© i.A.

1984 in Olten geboren wuchs ich im solothurnischen Niederamt gemeinsam mit Katzen und Meerschweinchen auf. Meine Liebe zu jeder Art von Tieren besteht, seit ich denken kann und so verbrachte ich meine Freizeit oft auf einem Hof mit Pferden, Hunden, Hühnern und Katzen. Das war für mich das Paradies.

Mit Ende zwanzig ging dann endlich mein grösster Traum in Erfüllung. Die Samojedehündin Tala kam in mein Leben. Es war alles anders, als ich es mir erträumt hatte. Tala lehrte mich schnell, dass ein Hund mehr ist als «nur» ein Haustier. Jeder Hund hat seine eigene Persönlichkeit, seine Bedürfnisse und Emotionen. Für uns als Hundehalter gilt es diese zu erkennen, zu fördern und unseren Hund, als soziales Lebewesen wahrzunehmen. So begann ich mich mit dem Wesen Hund, dessen Ursprung, Verhalten und seinen Bedürfnissen auseinanderzusetzen.

Aus meinen Erfahrungen mit Tala merkte ich, dass auch alternative Therapieformen, wie z.B. Bachblüten, unterstützend helfen können und bei Tieren oft großartige Wirkung zeigen. So absolvierte ich in zwei Jahren die Ausbildung zur Tierkinesiologin NGL.

Mein Wunsch nach Wissen über Hunde möchte ich stetig erweitern und entschied mich daher im Frühjahr 2021 mit 2-jährige Ausbildung zur Beraterin für Kynogogik® zu beginnen. Damit ich meinen ganzheitlichen Blick auf das wunderbare Wesen Hund und dessen Sozialpartner Mensch schärfen kann.

Tala, die Wölfin, fordert und lehrt mich nach wie vor täglich und ich bin dankbar dafür mit ihr gemeinsam durchs Leben zu gehen.

«Um mit meinem Hund eine faire Beziehung führen zu können muss ich ihn und seine Bedürfnisse verstehen und diese anerkennen.»